Kapitel 06: Unerwarteter Besuch

Johnny: *wacht auf* *streckt sich* *gähnt* *stößt gegen etwas Hartes und etwas zersplittert laut neben ihm* *öffnet geschockt die Augen*
Sanguinex: Au!
Johnny: *starrt Sanguinex entgeistert an* Hast du gerade gescheppert?
Sanguinex: Das war das Regal, dass du gerade auf mich gestoßen hast…
Johnny: *schaut sich um* Was suche ich in der Speisekammer? Wo ist CaSi…? Und was… was machst du hier?
Sanguinex: Tja, gute Frage. *hebt ein Nutellaglas vom Regal* Ich darf doch, oder?
Johnny: Ja, bitte.
Sanguinex: *schraubt das Glas auf und fängt an den Inhalt auszulecken*
Johnny: *schüttelt entgeistert den Kopf* Was ist nur aus den Vampiren geworden…?
Sanguinex: Würden sich die Vampire nur von Blut ernähren, würden sie sicher wegen einseitiger Ernährung sterben.
Johnny: *schnaubt und verschränkt die Arme vor der Brust* Wo ist CaSi?
Sanguinex: Im Dachstuhl vielleicht?
Johnny: Dachstuhl?
Sanguinex: Was denkst du, wo ich sonst schlafe? Du hast mir immerhin noch nie ein Gästezimmer angeboten!
Johnny: Ich wusste nicht mal, dass du hier bist.
Sanguinex: Überraschung!
Johnny: *verdreht die Augen* Na ja. *steht auf* Ich geh jetzt CaSi suchen.
Sanguinex: Okay. *schlabbert weiter seine Nutella*
~Johnny rennt davon~
Sanguinex:
*blickt kurz hinterher* *zuckt mit den Schultern und wendet sich wieder der Nutella zu*
~Enrico kommt in die Speisekammer und entdeckt Sanguinex~
Enrico:
*schaut Sanguinex entgeistert an* Wase machst du hier, eh?! Wo sinde Johnny, CaSi unde Robert?
Sanguinex: Johnny ist weg. CaSi ist weg. Robert ist-…
Enrico: Danke, so genau wollte icke es gar nichte haben, eh?!
Sanguinex: *zuckt mit den Schultern* Johnny ist los, um zu schauen, ob CaSi im Dachstuhl ist…
Enrico: Dachstuhl?
Sanguinex: Den Vampiren auch eine Chance! Wir wollen auch irgendwo wohnen!
Enrico: *verdreht genervt die Augen und geht weg*
Sanguinex: Man, sind die alle nett hier… *schleckt weiter*
~Derzeit~
~Johnny steht in der Mitte vom Dachstuhl. Gustav liegt vor seinen Füßen auf dem Boden. Er wendet sich an Robert~
Johnny:
Robert! Wach auf!
Robert: *nuschelt verschlafen* Wasistdenn…?
Johnny: Komm runter, und ich sag’s dir…
Robert: *verschlafen* Was bitte?
Johnny: Du hängst von der Decke…
Robert: *reißt entsetz die Augen auf und fällt von dem Balken, an dem er eben noch gehangen hat* Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah!
Gustav: Au…
Johnny: *zu Robert* Zum Glück bist du auf dem Kissen gelandet… oh! Das ist ja Gustav!
Gustav: Guten Morgen, Master Johnny.
Johnny: Entschuldigen Sie, Gustav… warte, ich helfe Ihnen! *hilft Robert von Gustav herunter und hilft Gustav beim Aufstehen* *blickt sich um* Ist CaSi da?
Robert: *runzelt die Stirn* Nein, wie du siehst… nicht.
Enrico: *kommt in den Dachstuhl* Iste CaSi da?
Johnny: *schaut ihn an* Was? Unten ist sie auch nicht?
Enrico: *schüttelt den Kopf* Non. Ine keinem von unseren Zimmern, eh?! Auche nicht ine der Speisekammer…
Johnny: *runzelt besorgt die Stirn* Wo kann sie sonst noch sein…?
Robert: *kratz sich am Kopf* Habt ihr schon mal in ihrem Zimmer nachgeschaut?
Johnny: *redet mehr mit sich selbst als mit Robert* Nein, aber ich glaube nicht, dass sie da ist. Sie hat ja gestern Abend bei mi… *blickt auf und bemerkt, dass Robert und Enrico da sind* Oh… äh… ups?
Gustav: Master Johnny, haben Sie bereits in meinem Zimmer nachgesehen?
Johnny: *runzelt die Stirn* Was sollte sie denn da wollen?
Robert: Gegenfrage: Was wollte ich im Dachstuhl?
Johnny: Rumhängen?
Enrico: Wase wollte icke ine deinem Kleiderschrank, eh?!
Johnny: *zögert und schaut auf* Auf in Gustavs Zimmer!
~Enrico, Robert, Gustav und Johnny eilen zu Gustavs Zimmer. Doch als sie da sind, ist CaSi nicht da~
Johnny:
Wo ist sie?
Enrico: Dase iste eine gute Frage, eh?!
Robert: He, Leute, ich habe was entdeckt!
Johnny und Enrico: Was denn?
Enrico: Eh?!
Robert: *deutet auf den Boden, hinter dem Bett*
Johnny und Enrico: *erfreut* CaSi!
Enrico: Eh?!
CaSi: *schläft*
Robert: *schaut die Beiden leicht wütend an* Wollt ihr, dass sie aufwacht?
Johnny: *schaut ihn misstrauisch an* Weshalb interessiert dich das?
Robert: Du wirst es nicht glauben, aber auch CaSi hat ein Recht zu schlafen. Außerdem… *grinst Johnny provozierend an* …brauche ich ja auch eine Freundin, oder?
Johnny: *schnappt empört nach Luft*
Enrico: Ey! Sie gehörte mir, eh?!
Johnny: *wütend* Ihr…!
Robert: *legt kumpelhaft seinen Arm um Johnny* Mit Freunden teilt man doch! *grinst*
Johnny: *starrt ihn entgeistert an* *brüllt Robert und Enrico an* SEID IHR VON ALLEN GUTEN GEISTERN VERLASSEN? CASI IST MEINE FREUNDIN!
CaSi: Das hast du aber süß gesagt…
~CaSi wird nicht beachtet~
Enrico:
*grinst zu Robert*
Robert: *grinst zurück, hat aber überhaupt nicht verstanden, worum es geht*
Johnny: Was grinst ihr da so dämlich!?!
Robert: Würde ich auch gerne mal wissen…
Enrico: Wir wolltene dich doche nur ärgerne, eh?
Robert: Ah… ach so! Genau! Wir wollten dich nur ärgern! *nickt zustimmend*
Enrico:
Johnny: *verschränkt beleidigt die Arme vor der Brust und dreht sich weg*
CaSi: Jetzt sei doch nicht gleich wieder eingeschnappt. Denkst du etwa ernsthaft ich wollte etwas von einem der beiden Freaks?
Johnny: *schnaubt* Das sagst du jetzt auch nur so!
CaSi: *zuckt mit den Schultern* Wenn du mich nicht ernst nimmst.
Johnny: *runzelt die Stirn und blickt CaSi an* Seit wann bist du wieder wach?
CaSi: *zuckt mit den Schultern* Seit ich auf dem Boden gelandet bin, war aber zu faul wieder aufzustehen.
Johnny: *verdreht verzweifelt die Augen* *lächelt* Kommst du mit? Oder willst du ewig im Schlafanzug hier rumsitzen?
CaSi: Ich bin aber zu faul, hilf mir auf… *streckt die rechte Hand hoch*
Johnny: *schaut sie kurze Zeit ohne eine Reaktion an* *geht zu ihr hin, zieht kräftig an ihrer Hand und schleift sie über den halben Boden*
CaSi: Au…
Johnny: *seufzt und hebt sie auf die Beine* So besser?
CaSi: *grinst* Ja. *hüpft Johnny auf den Rücken* Trag mich!
Johnny: Uff… Du bist schwer!
CaSi: Na und?
Robert: *schaut entgeistert zu*
Enrico: *schaut noch entgeisterter zu*
Robert: Was hat er, was ich nicht habe?
Enrico: Lass miche mal nachdenken… Sexappeal, Geld… Temperament… eine Freundin…
Robert: Ich habe auch Geld…
Enrico: Aber keine Sexappeal, deine Temperament iste das eines Eiswürfels unde deine potentielle Freundin iste derzeit mite einem anderen Jungen irgendwo im Schloss… eh?!
Robert: *grummelt vor sich hin*
Johnny: Geh von mir runter!
Robert: Also bitte!
Johnny: *blickt Robert verwirrt an* Was?
Enrico: Nichts, weitermachene…
CaSi: Ach komm schon, Johnny. Die paar Meter kannst du mich auch tragen. Außerdem… so schwer bin ich nun auch wieder nicht.
Johnny: *schnaubt* Ja, ja. Das sagen sie alle.
CaSi: *grinst* Hühhott, mein Pferdchen!
Johnny: Ich bin kein Pferd!
CaSi: Dann eben: Hühhott, Würmchen!
Johnny: *genervt* Jetzt fängt sie schon wieder damit an…
Robert: *blickt die beiden an*
Enrico: *grinst*
~Währenddessen~
Oliver:
*sitzt am gedeckten Frühstückstisch und seufzt*
Kradi: *sitzt am gedeckten Frühstückstisch und seufzt*
Oliver: *nimmt die Teekanne in die Hand und seufzt*
Kradi: *nimmt die Teekanne in die Hand und seufzt*
Oliver: *zieht fester an der Teekanne*
Kradi: *zieht fester an der Teekanne*
Oliver: Lass los!
Kradi: Nein!
Oliver: Sie gehört mir!
Kradi: Lügner!
Oliver: Hör doch auf mit dem Unsinn!
Kradi: *streckt ihm die Zunge heraus und lässt die Kanne los*
Oliver: *fällt mitsamt dem Stuhl nach hinten um* Ah! Meine schönen neuen Klamotten! Voller Tee! *funkelt Kradi an* Daran bist du Schuld!
Kradi: Armer Oliver… *nimmt sich die zweite Teekanne und schenkt sich, Oliver ignorierend, ein*
Oliver: *seufzt und setzt sich wieder* Wann hast du gesagt, kommt BunSan wieder?
Kradi: Eigentlich… demnächst.
Oliver: Danke für diese genaue Auskunft…
Kradi: Tut mir ja Leid, aber mir hat sie auch nur gesagt, dass sie irgendwann in nächster Zeit auftaucht.
Oliver: *seufzt*
~Enrico und Robert betreten den Raum~
Enrico:
Guten Morgen, eh? Habt ihre gut geschlafene?
Oliver: *seufzt*
Kradi: *seufzt*
Enrico: Wase iste denn? Liebeskummer, eh?!
Oliver: Ja…
Kradi: Ja…
Oliver: Du nervst.
Kradi: Du auch.
Robert: *hüstelt, um auf sich aufmerksam zu machen*
Kradi: Hast du was gesagt?
Enrico: Was habte ihr beiden füre Liebeskummer, eh?!
Oliver: BunSan…
Kradi: BunSan…
Oliver: Sie gehört mir!
Kradi: Schwachsinn.
Oliver: Doch!
Kradi: Und wo ist die Besitzurkunde?
~Während sich die Beiden weiterzoffen, in einem anderen Teil des Schlosses. Genauer gesagt… in Johnnys Zimmer~
CaSi:
*sitzt auf Johnnys Bett und schaut Johnny zu*
Johnny: *genervt* Ich habe dich gesucht. Ich habe dich gefunden. Ich habe dich hierher getragen… HÖR ENDLICH AUF MICH ANZUGLOTZEN!
CaSi: *schaut zu dem Spiegel und blickt Johnny über den Spiegel an*
Johnny: *seufzt verzweifelt*
CaSi: Jetzt komm schon…
Johnny: *blickt sie kurz an* Nein.
CaSi: Ach, Johnny… was ich dich fragen wollte…
Johnny: *blickt von seinem Kleiderschrankschubfach hoch* Was denn?
CaSi: Weshalb magst du mich nicht umarmen?
Johnny: *zögert* *blickt weg* *schweigt*
CaSi: Jetzt sag schon…
Johnny: *reagiert nicht weiter*
CaSi: *grinst, packt Johnny am Arm und zieht ihn aufs Bett* Hm? Komm schon…
*kuschelt sich an Johnny*
Johnny: *versucht sich zu befreien* *läuft rot an* Aber…
CaSi: Komm schon. Du hast doch vorhin selbst gesagt: „CaSi ist meine Freundin“. Dann kannst du es mir ja auch sagen.
Johnny: *zögert* Nur wenn du nicht lachst und mich nicht für einen Primitivling hältst.
CaSi: Wieso sollte ich dich für einen Primitivling halten? Aber in Ordnung. *lächelt* Dann kannst du es mir ja jetzt sagen.
Johnny: *stottert* Nun ja, Oliver hat gesagt, dass es so gar nicht mal schlecht klingen würde. *holt tief Luft* CaSi, ähm… meine… Mä… Männlichkeit spielt schon verrückt, we-wenn ich dich nur sehe, deshalb kann ich dich leider nicht umarmen… *schließt die Augen und wartet auf CaSis Reaktion*
CaSi:
Johnny: *öffnet zögerlich die Augen* *blickt CaSi erwartungsvoll an*
CaSi: …Cool!
Johnny: *starrt sie entgeistert an*
CaSi: Was denn? *grinst*
Johnny: Aber…
CaSi: Was denn aber…?
Johnny: Aber ich dachte du… du würdest mich verlassen! Hältst du mich nicht für primitiv? Für schwa…
CaSi: *winkt ab* Hey, wir sind alle nur Menschen! *drück Johnny aufs Bett* Und du bist ein ganz süßer…
Johnny: *läuft rot an*
CaSi: …und wolltest du mir nicht auch zeigen, wie man Dudelsack spielt?
Johnny: *genervt* Du hattest das nur falsch verstanden…
CaSi: *grinst* Nö… *macht sich an Johnnys Hose zu schaffen*
~Derzeit ganz woanders~
~Wir befinden uns in einem kleinen Dorf, am Rande des Universums. Der Name des Dorfes ist HELDENREIT!~
BunSan:
*öffnet die Haustür* Bin wieder da…!
~Keine Reaktion~
BunSan:
BIN WIEDER DA!
~Wieder nichts~
BunSan:
CaSi? Kradi?
~Nichts~
BunSan:
Hallo?
~Wann kapierst du endlich, dass sie nicht da sind?~
BunSan:
Sind wohl nicht da…
~Endlich…~
BunSan:
*geht ins Gästezimmer* *legt ihre Tasche ab* Jetzt erst mal ’ne Runde fernsehen… *bemerkt etwas Unbekanntes* AH! Eine neue Fernbedienung! *ist begeistert* Muss ich sofort ausprobieren!
~BunSan geht zum Fernseher und schaltet ihn ein. Sie setzt sich auf das Sofa und nimmt die neue Fernbedienung („Fern“ im wahrsten Sinne des Wortes)~
BunSan:
Und los geht’s! *betätigt den Knopf*
~Ein rosa-blau gesprenkelter Lichtstrahl erscheint und erfasst BunSan~
BunSan:
Hiiiiilfe! *landet unsanft auf ihrem Hintern* Au, verdammt! *reibt sich über den Hintern* Wo bin ich denn hier gelandet? *blickt sich um*
CaSi: *rollt sich geschockt von Johnny herunter und zieht sich die Decke über*
B-B-BunSan!?
Johnny: *liegt in Boxershorts auf dem Bett* *starrt BunSan entsetzt an* Das… das Monster!
BunSan: Servus!
CaSi: *verengt die Augen zu schlitzen* Wehe du sagst irgendjemanden etwas von dieser Sache!
BunSan: *grinst* Weshalb denn? Die Tageszeitung freut sich sicher…
Johnny: *schnaubt* Weshalb sollte sich die Tageszeitung freuen?
BunSan: Was machst du eigentlich hier? Bist du nicht vor ein paar Tagen mit deinen kleinen Freunden abgehauen?
Johnny: *im scharfen Ton* Ich wohne immerhin hier!
CaSi: *räuspert sich* BunSan, du siehst da etwas falsch. Wir sind hier bei ihnen, nicht sie bei uns.
Johnny: *wütend* Sie soll aus meinem Zimmer verschwinden! *deutet auf BunSan*
CaSi: *zögert* Wenn ich ehrlich bin, habe ich jetzt eh keine Lust mehr…
Johnny: *schnaubt und lässt sich frustriert in das Kopfkissen zurücksinken* Na toll! Jetzt versaut mir diese dumme Kuh auch noch alles!
CaSi: Komm schon, es gibt sicher noch andere Gelegenheiten.. *blickt genervt zu BunSan* Bei denen niemand aus dem Fernseher kommt.
BunSan: Jetzt bin ich’s wieder!
CaSi: Ja! Und jetzt raus! *wickelt sich die Decke um und öffnet die Tür* RAUS!
BunSan: *streckt ihr die Zunge raus* *verlässt das Zimmer*
CaSi: *schnaubt und schlägt die Tür zu* Wenigstens kann sich Oliver jetzt mal wieder freuen.
Johnny: *setzt sich auf* Da ist er aber auch der Einzige…! *schnaubt und stützt gekränkt seinen Ellebogen aufs Knie*
~Derzeit~
BunSan:
*schnaubt* *geht den Gang entlang* Toll! Und wo geht’s hier auf’s Klo? Verdammt noch mal, wem gehört dieses blöde Haus? *blickt neben sich an die Wand* Ah! Eine Tür! Wo die wohl hinführt? *öffnet die Tür schwungvoll und tritt hinaus* *fällt an der Hauswand hinab* Aaaaaaaahiiiiiiiiiiiiiiiiiiiaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa! Scheißeeeeeeeeeeeeeeeeee!
~Währenddessen~
~Oliver Kradi, Enrico und Robert sitzen am Frühstückstisch~
Oliver:
Ich vermisse BunSan so…
Kradi: *seufzt* Ich auch…
Oliver: Ich kann sie schon regelrecht schreien hören.
Kradi: Hm… *nickt*
Enrico: *runzelt die Stirn* Icke kanne sie auch hören…!
Robert: Dito…
~BunSan fällt schreiend vor dem Speisezimmerfenster vorbei und bleibt an einer Fahnenstange hängen~
Robert:

Oliver: *seufzt* Ich kann sie sogar schon vor mir sehen.
Enrico: Nicht nure du, eh?!
Oliver: Was?
Robert: Sie hängt gerade an der Fahnenstange vor dem Fenster.
Kradi: *klappt der Mund auf* Wie kommt sie da hin?
Robert: Weißt du, ob deine Schwester zufällig fliegen kann?
BunSan: Hiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiilfeeeeeeee! Holt mich hier ruuuuuuuuuuuuunteeeeeeeeer! *zappelt wie blöd*
Oliver: BunSan! Ich rette dich! *springt aus dem Fenster*
Enrico: Oliver! *eilt zum Fenster und packt ihn am Mantel*
Oliver: BunSan! Gib mir deine Hand! *streckt BunSan seine Hand entgegen*
BunSan: *ruft* Ich hab‘ aber keinen Bock!
Oliver: Bitte! BunSan! BUNSAN!
BunSan: *schnaubt* Du nervst! Aber wenn es unbedingt sein muss… *greift nach Olivers Hand* *rutscht ab* *fällt* Scheiiiiiiiiiiiiiiiißeeeeeeeeeeeeeeee!
Oliver: BunSan! Nein! *will hinterher springen*
Kradi: He, lass gut sein. Reicht, wenn einer stirbt.
Enrico: Oliver! Reiß dich zusammene! Da iste der Gartenteich, eh?!
Robert: *ironisch* Genau, da wird sie garantiert reinfallen und weich landen.
~Ein lautes Platschen ist zu hören, gefolgt von sehr unsittlichen Flüchen~
Kradi:
Du hast es erfasst.
Oliver: BunSan! *steht den Tränen nahe*
Kradi: Oliver, ich habe eine Lösung für dein Problem: Wir gehen jetzt gemeinsam da runter und begrüßen BunSan und stellen fest, dass mit ihr noch alles okay ist…
Oliver: *geht zielstrebig in Richtung Fenster*
Kradi: Und wir benutzen die TÜR! *packt Oliver am Kragen und zieht ihn mit sich*

~*~

.
.


<zurück> | <weiter>


[CaSi und Kradi – Übersicht]
[CaSi und Kradi – Charaktere]

[CaSi und Kradi – Teil 1]
[Kapitel 01] [Kapitel 02] [Kapitel 03] [Kapitel 04] [Kapitel 05] [Kapitel 06] [Kapitel 07] [Kapitel 08] [Kapitel 09] [Kapitel 10]
[Kapitel 11] [Kapitel 12] [Kapitel 13] [Kapitel 14]

[CaSi und Kradi – Teil 2]
[Kapitel 01] [Kapitel 02] [Kapitel 03] [Kapitel 04] [Kapitel 05] [Kapitel 06] [Kapitel 07] [Kapitel 08] [Kapitel 09] [Kapitel 10]
[Kapitel 11] [Kapitel 12]

[CaSi und Kradi – Extras]
[Anekdoten] [Weblog] [Superhelden] [Weihnachten]

[CaSi und Kradi – Galerie]

Kommentar hinterlassen

Du kannst diese HTML-Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>